U19 knapp gescheitert

Bericht Freisinger Tagblatt: https://www.merkur.de/sport/amateur-fussball/landkreis-freising/se-freising-u19-fehlt-bei-der-bayerischen-ein-punkt-zum-halbfinale-trainer-thalhammer-dennoch-stolz-92032337.html

Unsere U19 hat bei der oberbayerischen Hallenmeisterschaft in Traunstein gegen meist höherklassige Mannschaften stark gespielt, das Halbfinale aber trotzdem verfehlt. Von ihren fünf Spielen konnte sie drei gewinnen und musste nur zwei knappe Niederlagen hinnehmen.

Gleich im Auftaktspiel gegen den SB Chiemgau Traunstein bestimmte die SEF-Auswahl das Geschehen, ein Treffer von Sven Jannik Richter kurz vor Spielende brachte den ersten Sieg. Danach ging es gegen den Landesligisten SV Planegg-Krailling und auch in dieser Begegnung fiel nur ein Tor, allerdings erzielten das die Planegger. Gleich fünf Tore fielen im Spiel gegen die DFI Bad Aibling. Edward Johnson besorgte die Führung, dann jubelten zweimal die Aiblinger. Aber uns

U17 im Pech

Bericht Freisinger Tagblatt: https://www.merkur.de/sport/amateur-fussball/landkreis-freising/u17-des-se-freising-fliegt-bei-der-oberbayerischen-raus-an-unserer-chancenverwertung-gescheitert-92028748.html

Bei den oberbayerischen Hallenmeisterschaften in Altenerding konnte unsere U17 keine Erfolge feiern. Die Mannschaft von Trainer Julius Kleimann konnte aber durchaus mithalten und enttäuschte keineswegs. Gegen den SV Planegg-Krailling nutzte man seine Chance nicht und verlor in der Schlussphase noch deutlich mit 0:3. Auch gegen die SpVgg Altenerding drängte unser Team nach einem Rückstand lange auf den Ausgleich und kassierte dann prompt noch das 0:2. Gegen den TSV Schongau dann das gleiche Bild. Die Freisinger waren optisch überlegen, liefen aber in einen Konter. Den Rückstand konnte Sabbon Kder ausgleichen und als der SEF alles nach vorne warf und auch der Torwart  mit angriff, nutzten die Schongauer einen Ballverlust und schossen insverwais

Gelungener Neustart in der Halle

Auf den Fotos: Die Siegermannschaften von SpVgg Zolling/U8-Turnier, SV Manching/U9-Turnier und TSV Allach09/U11-Turnier:

Der Neustart ist gelungen. Nach zweijähriger Corona-Pause begannen am Donnerstag die SEF-Hallentage in der Freisinger Sporthalle mit den Spielen der U8 und der U9, die von der SpVgg Zolling und dem SV Manching gewonnen wurden. Harry Rossak von der SEF-Jugendleitung bedankte sich bei der Siegerehrung vor allem bei den Eltern, die toll mitgemacht hätten und bei den Spielern für die faire Spielweise, trotz aller Begeisterung. Für viele der jungen Fußballer war es schließlich das erste Hallenturnier ihrer Karriere. Rossaks besonderer Dank galt Robert Gintenreiter, der die Turniere organisiert und den ganzen Tag über als Turnierleiter begleitet hatte.

Dass es sehr fair zuging, zeigt vor allem die Tatsache, dass beim Turnier der U8, also den Siebenjährigen, ohne Schiedsrichter gespielt wurde. Wer ein Foul machte, habe das sofort zugegeben, sagte Rossak, und den Ball dem Gegens

Siege für SEF und Eching

Mit zwei Jugendturnieren für die U10 und die U14 endeten am Sonntag die SEF-Hallentage. Der Siegerpokal blieb in beiden Fällen im Landkreis. Die beste U10-Mannschaft war der SE Freising, die beste U14 stellte der TSV Eching. In beiden Fällen war das Finale eine knappe
Angelegenheit und endete 1:0. Was die Veranstalter besonders freute, war die positive Rückmeldung aller teilnehmenden Vereine. Das Turnier sei ausgezeichnet organisiert gewesen, hieß es, alle sagten, es habe ihnen sehr gefallen.

Bei der U10 fiel die Entscheidung gegen den TSV Reichertshausen erst in letzter Minute und machte die SEF-Jugendleitung auch ein wenig stolz. Man freut sich eben, wenn man auch einmal so ein Turnier gewinnt, sagte Harry Rossak. Die Mannschaft selbst widmete ihren Erfolg bei der Siegerehrung ihrem Trainer Volkmar Kleimann, der gesundheitlich angeschlagen war und deshalb seine Spieler nicht wie gewohnt betreuen konnte.

U17 fährt zur Oberbayerischen

Bericht Freisinger Tagblatt: https://www.merkur.de/sport/amateur-fussball/landkreis-freising/17-des-se-freising-faehrt-zur-oberbayerischen-hallenmeisterschaft-weitere-landkreis-teilnehmer-hadern-92017555.html

Die U17 des SEF gehört zu den zehn besten oberbayerischen Hallenteams. Durch einen hart erkämpften zweiten Platz beim Kreisfinale in Nandlstadt qualifizierten sich die Freisinger für die Oberbayerische Meisterschaft am 14. Januar in Altenerding.

In der Vorrunde zeigten sich die Freisinger allerdings wenig souverän und mussten sich nach einem 0:0 gegen Wolnzach dem späteren Turniersieger DJK Ingolstadt mit 0:2 geschlagen geben. Durch ein 4:1 gegen den TSV Dorfen und ein 0:0 gegen den TSV Ober- und Unterhaunstadt kam der SEF aufgrund des besseren Torverhältnisses