Jugendfußball

A-Jugend

Kreisliga

SG Winden – SE Freising 0:5

Vom Ergebnis her eine klare Sache für die Freisinger. In der 34. Minute besorgte Andrej Valdivia die Führung, die Florian Papst in der Nachspielzeit der 1. Halbzeit auf 0:2 erhöhte. Edward Johnson (50.) und Johannes Grubmüller (84.) stellten das Ergebnis nach dem Wechsel auf 0:4 und dann schlug wieder Florian Papst, der Spezialist für Nachspielzeiten zu und erhöhte in der 92. Minute auf 0:5.

 

B-Jugend

Kreisliga

FC Neufahrn – SE Freising 0:3

Fußball ist brutal

Wer seine Chancen nicht nutzt, der wird dafür bestraft. Da ist der Fußball brutal. Und deshalb verlor der SE Freising sein Heimspiel gegen den ASV Dachau mit 2:3. Trainer Florian Bittner fand es zwar anerkennenswert, dass seine Elf nach einem 0:3-Rückstand noch einmal herangekommen ist, letztlich „fehlte es uns am Ende aber an der nötigen Durchschlagskraft“.

Die Freisinger, denen wieder eine Reihe von Stammspielern fehlten, starteten wie die Feuerwehr. In den ersten 20 Minuten hatten sie zahlreiche Chancen, gute Chancen, die eigentlich zu Toren führen müssten. Brudtloff, Günzel und Schmuckermeier schossen und köpften aber unentwegt neben oder über das Tor der Dachauer. Es war zum Verzweifeln. Dann kam die Strafe.

Als der ASV zum ersten Mal in Strafraumnähe kam, nahm sich Tim Bürchner ein Herz, zog aus 16 Metern ab und der Ball schlug im Kreuzeck des SEF ein. Ein Traumtor. Die Freisinger vergaben auch in der Folge beste Chancen und in der 39. Minute kam eine Flanke in den SEF-Strafraum, der Ball wurde noch einmal zurückgespielt und Yazid Ouro-Akpo Adjai, den die Abwehr ganz aus den Augen gelassen hatte, konnte unbedrängt einschießen.

SEF-Stadionzeitung zum download

 

Hier zum Anklicken die Stadionzeitung zum durchblättern:

Stadionzeitung Dachau

 

Jugendfußball

Nachdem sich in den Qualifikationsspielen in der Vorsaison keine Mannschaft des SEF mehr für die Bezirksoberliga qualifiziert hat, hat die Jugendleitung nun auf die Bildung von 2. Mannschafen verzichtet. Der Verein will sich heuer ganz darauf konzentrieren, A-, B-, C- und D-Jugend wieder von der Kreisliga in die Bezirksoberliga zu bringen. Vor allem die B- und D-Jugend scheinen dabei auf einem guten Weg zu sein.

 

A-Jugend

Beim VfB Hallbergmoos haben die Lerchenfelder zum Saisonauftakt 2:1 verloren. Karim Howlader traf in der 25. und 53. Minute zum 2:0. Der Anschlusstreffer des SEF in der 87. Minute durch Lazar Mijovic kam zu spät um das Spiel noch einmal zu drehen.

Im Heimspiel gegen den TSV Eching waren die Freisinger dann mit 2:0 erfolgreich. Das Spiel wurde mit einem Doppelschlag entschieden, denn Johannes Grubmüller sorgten in der 26. und Edward Johnson in der 27. Minute für das 2:0, von dem sich die Gäs

Zu viele Fehler gemacht

Nach fünf Siegen hintereinander hat der SE Freising wieder einmal verloren. 0:3 hieß es am Ende für den FC Unterföhring. „Wir haben uns selbst geschlagen“, sagte Trainer Florian Bittner, der wegen seiner Muskelprobleme nur am Spielfeldrand stand, „von daher war es eine verdiente Niederlage“. Weil der Hauptplatz in Unterföhring gerade saniert wird, musste das Spiel auf einem recht kleinen Kunstrasenplatz ausgetragen werden, was den Freisinger gar nicht gelegen kam. Immer wieder rutschte einer aus oder legte sich den Ball zu weit vor. Chancen gab es in diesem Spiel insgesamt wenige, der SEF hatte eigentlich gar keine.

In der 22. Minute war es Torhüter Maximilian Oswald, der nach einem Rückpass ausrutschte, wodurch Maximilian Siebald keine Probleme hatte zum 1:0 einzuschieben. Danach hatten die Freisinger zwar einige Male Kontermöglichkeiten, aber es wurde zu ungenau gespielt, nicht nur der letzte Pass kam nicht an. „Aber wir haben gut verteidigt“, sagte Bittner, was sich angesichts dreier Gegentore seltsam anhört. War aber so, denn eswaren drei unglückliche Tore nach drei individuellen Fehlern.