Nur wenige Wochen nach seinem 70. Geburtstag ist am Donnerstagabend unser 3. Vorsitzender, Schatzmeister, Kassier und Stadionsprecher Rolf  Schneider gestorben. Er hatte in seiner Wohnung einen Herzinfarkt erlitten und konnte im Krankenhaus nicht mehr gerettet werden. Ein völlig überraschender Tod, denn Rolf hatte über keinerlei Beschwerden geklagt, fühlte sich gesund und war sportlich aktiv. Er radelte viel, spielte Tennis und ging gerne ins Gebirge.

Beruflich war der aus Baden-Württemberg stammende Schneider überwiegend als Controller für verschiedene Firmen tätig und gründete vor einigen Jahren zwei Schuhgeschäfte in Freising und am Flughafen. Er hinterlässt eine Ehefrau und drei Kinder. 2017 war er in die Vorstandschaft des SEF gewählt worden, zuvor war er bereits als Kassier beim Verein Sport & Reha tätig.

Der SEF wird Rolf Schneider in guter Erinnerung behalten.